Berufsbild: Fachkraft für Abwassertechnik



Deine Aufgaben im Food-Berufsalltag

Verwässerter Durchblick?

Passt gut zu Food!

Fachkräfte für Abwassertechnik sorgen dafür, dass für den Produktionsbetrieb benötigtes Wasser wieder soweit gereinigt ist, dass es für Mensch und Umwelt unbedenklich ist. Dazu gibt es Kläranlagen, die sie unter Kontrolle haben. Fachkräfte für Abwassertechnik kontrollieren und regeln die Abläufe in Entwässerungsnetzen und bei der Abwasser- und Klärschlammbehandlung. An Leitständen überwachen sie automatisierte Anlagen und Maschinen. Die Analyse und Dokumentation von Proben gehört ebenfalls zu ihren Aufgaben. Schächte und andere Anlagenteile überwachen sie und greifen bei Unregelmäßigkeiten ein und durch. Selbst elektrische Installationen können sie ausführen, wenn sie im Rahmen ihrer Ausbildung die Qualifikation als „elektrotechnisch befähigte Personen“ erworben haben.

Darum Ernährungswirtschaft

Dass jemand, der mit Klärschlamm arbeitet, mit hochwertigen Lebensmitteln zu tun haben könnte, fällt einem nicht so schnell ein. Das scheint schon etwas Besonderes zu sein. Ist es auch. Denn genau wie die Kolleginnen und Kollegen in der Entwicklungsabteilung, im Labor oder am Fließband, bist du ein wichtiger Teil der Food - Familie, trägst du dazu bei, dass wir gutes Essen auf dem Tisch haben. Und zwar mit sauberem Wasser. Punkt. Dazu bist du schließlich HerrIn über dieses Wasser, dir vertrauen Mensch und Umwelt.


Hier findest Du weitere Informationen auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit zum Beruf...


Fachkraft für Abwassertechnik