Berufsbild: Industrieelektriker/in


Industrieelektriker/in in der Foodbranche

Total unter Strom? Passt gut zu Food! Ausbildungsdauer: 2 Jahre


Deine Aufgaben im Food-Berufsalltag

Industrieelektriker setzen alles unter Strom, was unter Strom zu setzen ist. Dabei folgen sie aufmerksam den Unfallverhütungsvorschriften. Die Stromexperten verbinden mechanische Teile mit elektronischen, verlegen Kabel und Anschlüsse, montieren Schalteinrichtungen. Sie können IT-Systeme installieren und konfigurieren. Klar, dass sie auch die Hard- und Softwarekomponenten zuvor auswählen. Industrieelektriker sind in der Lage, ganze Maschinen und Anlagen oder Teile davon aufzustellen, zu programmieren und in Betrieb zu nehmen. Haben sie es mit größeren Exemplaren zu tun, richten sie sich Gerüste und Montagebühnen selbstständig ein und wählen für die Arbeit geeignetes Werkzeug aus. Es versteht sich, dass Isolierungen und Schutzverkleidungen angebracht werden müssen, um einen sicheren Betrieb für alle zu gewährleisten. Zur Tätigkeit des Industrieelektronikers gehört auch die sorgfältige Dokumentation der Arbeitsschritte. Schließlich müssen auch Kolleginnen und Kollegen genau wissen, wo sie weiterarbeiten oder gegebenenfalls nach Ursachen für Funktionsstörungen suchen müssen.


Das solltest du für diesen Job mitbringen

Arbeitszeit- und Bereich:

Industrieelektriker arbeiten in vielen Bereichen, oft in allen, eines Unternehmens. Schichtarbeit und Bereitschaftsdienste sind häufig Teil des Arbeitsalltags eines Industrieelektrikers. Störungen im Produktionsablauf unter strikter Beachtung des Schutzes von Personen zu beheben, ist in produzierenden Betrieben höchste Priorität, womit den Industrieelektrikern und Industrieelektrikerinnen eine hohe Verantwortung zukommt.

Darum Ernährungswirtschaft:

Der Umgang mit Lebensmitteln stellt höchste Anforderungen an die Menschen, die mit ihnen arbeiten. Hier gilt es, bewusst Verantwortung zu übernehmen für die Herstellung hochwertiger Produkte. Und das im ganzen Team, an allen Stellen im Unternehmen. Es ist immer ein besonderes Gefühl, wenn Freunde und Familie Produkte genießen, an deren Herstellung man aktiv beteiligt war; egal, an welcher Position. In der Ernährungswirtschaft steht keiner für sich allein – alle zusammen tragen die Verantwortung. Und darum ist es eine besondere Aufgabe in einer besonderen Branche. Du bist eingeladen, Teil der Food–Familie zu werden!


Hier findest Du weitere Informationen auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit zum Beruf...


Industrieelektriker/in