Über den Verein

Food Academy – Kompetenzen für die Ernährungswirtschaft. Der Name ist Programm.

Angesichts des sich ausweitenden Mangels an Fach- und Nachwuchskräften ist ein Handlungsbedarf entstanden, der keinen Aufschub duldet.

Deshalb haben sich zunächst sieben Unternehmen aus Westmecklenburg zusammengeschlossen, um praktische Maßnahmen zur Verbesserung der Situation zu entwickeln und umgehend zu implementieren. In enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg wurde so im Juni 2014 die Food Academy gegründet. Der Verein wird durch das Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Mecklenburg-Vorpommern gefördert.

Ziele

Niemand wird sein Ziel erreichen, wenn er nicht weiß, wo er eigentlich hin will. Deshalb gibt es für die Food Academy eine klare Ausrichtung: die Verbesserung der Fachkräftesituation in der Ernährungswirtschaft. Um sie zu erreichen, sollen folgende Aufgaben gelöst werden:

  • Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Berufe in der Ernährungswirtschaft und damit Steigerung der Bewerberzahl um Ausbildungsplätze und Arbeitsplätze für Quereinsteiger
  • Verbesserung der Wahrnehmung der Ernährungswirtschaft als Kernbranche im Land
  • Erhöhung der Wahrnehmung unserer Mitgliedsunternehmen als attraktive und Sicherheit gewährende Arbeitgeber
  • Verbesserung der Fachkompetenzen von Mitarbeitern durch Weiterbildungen und damit Steigerung der Effektivität des Unternehmens sowie der Zufriedenheit der Mitarbeiter, denen Karrierewege eröffnet werden
  • Verbesserung der Fachkompetenzen von Auszubildenden durch Zusammenarbeit mit ausbildenden Schulen und damit Steigerung der Effektivität der Arbeit im Unternehmen sowie Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen

 

Für die Lösung dieser Aufgaben werden konkrete Maßnahmen ergriffen, die natürlich umso mehr Nachklang haben, je mehr Unternehmen sich an ihnen beteiligen. Deshalb: Nehmen Sie Kontakt auf, und werden Sie Teil der Food-Familie!